25 KM/H

25 KM/H


Do. 22.11. bis Mi. 28.11.
Donnerstag 17:30 u. 20:30 Uhr / Freitag nur 20:30 Uhr! / Samstag 17:30 u. 20:30 Uhr / Sonntag nur 17:30 Uhr! / Montag bis Mittwoch 17:30 u. 20:30 Uhr


Eintritt: 6,- u. 6,50 €
Montag Kinotag: 5,50 u. 6,- €


Film FSK

Freitag AUGENSCHMAUS-KINO um 20:30 Uhr!

Nach 30 Jahren treffen sich die beiden Brüder Georg (Bjarne Mädel) und Christian (Lars Eidinger) auf der Beerdigung ihres Vaters wieder. Beide haben sich zunächst wenig zu sagen: Georg, der Tischler geworden ist und seinen Vater bis zuletzt gepflegt hat, und der weitgereiste Top-Manager Christian, der nach Jahrzehnten erstmalig zurück in die Heimat kommt. Doch nach einer durchwachten Nacht mit reichlich Alkohol beginnt die Annäherung:

>> mehr Info ...

Beide beschließen, endlich die Deutschland-Tour zu machen, von der sie mit 16 immer geträumt haben – und zwar mit dem Mofa. Völlig betrunken brechen sie noch in derselben Nacht auf. Trotz einsetzendem Kater und der Erkenntnis, dass sich eine solche Tour mit über 40 recht unbequem gestaltet, fahren sie unermüdlich weiter. Während sie schräge Bekanntschaften machen und diverse wahnwitzige Situationen er- und überleben, stellen sie nach und nach fest, dass es bei ihrem Trip nicht alleine darum geht, einmal quer durch Deutschland zu fahren, sondern den Weg zurück zueinander zu finden.

Unser Saatgut - Wir ernten, was wir säen

Unser Saatgut - Wir ernten, was wir säen


Do. 29.11. - 17:30 u. 20:30 Uhr
Sa. 1.12. - 14:30 Uhr


Doku im Kino


Eintritt: 6,- €


Film FSK

Wenige Dinge auf unserer Erde sind so kostbar und lebensnotwendig wie Saatgut. Verehrt und geschätzt seit Beginn der Menschheit, sind die Samen unserer Kulturpflanzen die Quelle fast allen Lebens. Sie ernähren und heilen uns und liefern Rohstoffe für unseren Alltag. Doch diese wertvollste aller Ressourcen ist bedroht: Mehr als 90 Prozent aller Saatgutsorten sind bereits verschwunden.

>> mehr Info ...

Biotech-Konzerne wie Syngenta und Bayer/Monsanto kontrollieren mit gentechnisch veränderten Pflanzen längst den globalen Saatgutmarkt. Daher kämpfen immer mehr passionierte Bauern, Wissenschaftler, Anwälte und indigene Saatgutbesitzer wie David gegen Goliath um die Zukunft der Sortenvielfalt.

Mit ihrem Dokumentarfilm „Unser Saatgut“ folgen Taggart Siegel und Jon Betz diesen leidenschaftlichen Saatgutwächtern, die unser 12.000 Jahre altes Nahrungsmittelerbe schützen wollen. Ohne es zu wissen, werden sie zu wahren Helden für die gesamte Menschheit, denn sie verbinden uns wieder mit dem ursprünglichen Reichtum unserer Kultur, die ohne die Saatgutvielfalt nicht bestehen kann.

„Unser Saatgut“ ist ein Appell an uns alle: Schützt die ursprüngliche Saatgutvielfalt, sonst ist das reiche Angebot unserer Nahrung bald nur noch schöne Erinnerung! Einfallsreich und mit kreativen Bildern macht der Film seine Zuschauer zu mündigen Essern, die sich nicht mit der immer gleichen Supermarktware abspeisen lassen. Ein lebensverändernder Dokumentarfilm von Taggart Siegel und Jon Betz, so farbenfroh wie die natürliche Vielfalt unserer Saaten. Mit den weltweit bekannten Umweltaktivisten Vandana Shiva, Jane Goodall und Percy Schmeiser. Ausgezeichnet mit 18 Festival-Awards und nominiert für den EMMY 2018 als „Outstanding Nature Documentary“.

Werk ohne Autor

Werk ohne Autor


Fr. 30.11. bis Mi. 5.12.
Freitag und Samstag 19:00 Uhr / Sonntag nur 14:30 Uhr! / Montag bis Mittwoch 19:00 Uhr


Eintritt: 7,- u. 7,50 €
Mo. Kinotag: 6,50 u. 7,- €


Film FSK

Zu Zeiten der deutschen Teilung gelingt dem jungen Künstler Kurt Barnert die Flucht aus der DDR in die BRD. Doch ein friedliches Leben will sich für ihn nicht einstellen – zu sehr plagen ihn seine Kindheits- und Jugendtraumata, die er während der Herrschaft der Nazis und der SED-Zeit erlitten hat.

>> mehr Info ...

Doch dann lernt er die Studentin Ellie kennen und damit die Liebe seines Lebens. Plötzlich gelingen ihm Bilder, mit denen er nicht nur seine eigenen Erlebnisse verarbeitet, sondern auch die einer ganzen Generation.
WERK OHNE AUTOR von Florian Henckel von Donnersmarck erzählt die Geschichte eines jungen aufstrebenden Künstlers, der sein persönliches Trauma der NS-Zeit als Inspiration nutzt. Und damit zu seinem eigenen künstlerischen Ich findet.

Bohemian Rapsody

Bohemian Rapsody


Do. 6.12. bis Mi. 12.12.
ACHTUNG! Wegen Überlänge täglich 17:00 u. 20:30 Uhr


Sonntag nur 17:00 Uhr!


Eintritt: 6,50 u. 7,- €
Mo. Kinotag: 6,- u. 6,50 €


Film FSK

BOHEMIAN RHAPSODY feiert auf mitreißende Art die Rockband Queen, ihre Musik und ihren außergewöhnlichen Leadsänger Freddie Mercury. Freddie Mercury widersetzte sich Klischees, trotzte Konventionen und wurde so zu einem der beliebtesten Entertainer der Welt.

>> mehr Info ...

Der Film erzählt vom kometenhaften Aufstieg der Band durch ihre einzigartigen Songs und ihren revolutionären Sound. Sie hatten beispiellosen Erfolg, bis Mercury, dessen Lebensstil außer Kontrolle geriet, sich unerwartet von Queen abwendete, um seine Solokarriere zu starten.
Freddie, der sehr unter der Trennung litt, gelang es gerade noch rechtzeitig, die Band für das „Live Aid”-Konzert wieder zu vereinigen. Trotz seiner AIDS-Diagnose beflügelte er die Band zu einem der herausragendsten Konzerte in der Geschichte der Rockmusik. Queen zementierte damit das Vermächtnis einer Band, die bis heute Außenseiter, Träumer und Musikliebhaber gleichermaßen inspiriert.

Smallfoot - Ein eisigartiges Abenteuer

Smallfoot - Ein eisigartiges Abenteuer


Sa. 8.12. u. So. 9.12.
Sa. 15.12. u. So. 16.12.


14:30 Uhr


Eintritt für Kinder: 5,- €
Erwachsene: 6,- €


Film FSK

Schon seit er ein kleiner Yeti ist, hat Migo gelernt, dass Menschen, die von den Yetis „Smallfoots“ genannt werden, nicht existieren. Sie sind ein Mythos, der in der von Regeln und Runen streng regierten Welt der Yetis nichts verloren hat.

>> mehr Info ...

Und Migo glaubt, genau wie sein Vater und alle seine Freunde, an die Regeln und Runen, die alles in bester Ordnung halten. Doch eines Tages begegnet Migo einem kleinen Wesen, dessen Aussehen und Verhalten nur eines bedeuten können: Migo hat einen Smallfoot gefunden! Dumm nur, dass keiner Migo glaubt. Bis auf Meechee, die Tochter des Anführers. Gemeinsam machen sich Migo und Meechee auf, zu beweisen, dass Smallfoots tatsächlich existieren. Und dass sie vielleicht viel friedlicher sind als alle Yetis bisher angenommen haben.

Aufbruch zum Mond

Aufbruch zum Mond


Do. 13.12. bis Mi. 19.12.
ACHTUNG! Wegen Überlänge täglich 17:00 Uhr u. 20:30 Uhr


Sonntag nur 17:00 Uhr!


Eintritt: 6,50 u. 7,- €
Mo. Kinotag: 6,- u. 6,50 €


Film FSK

Er gehört zu den größten Helden des 20. Jahrhunderts: Neil Armstrong, der erste Mann auf dem Mond. AUFBRUCH ZUM MOND erzählt aus Armstrongs Leben und von den enormen Konflikten und Entbehrungen, mit denen der Pilot vor und während seiner legendären Mission konfrontiert war.

>> mehr Info ...

Gleichzeitig schildert der Film auf ergreifende Weise die hochdramatischen Ereignisse des amerikanischen Raumfahrtprogramms zwischen 1961 und 1969.
Das Drehbuch zu AUFBRUCH ZUM MOND basiert auf der offiziellen Biografie von Historiker James R. Hansen. Dieses „herausragende, makellos recherchierte Glanzstück” (London Times) avancierte zu einem New-York-Times-Bestseller.

Der Grinch

Der Grinch


Do. 20.12. bis Mi. 26.12.
Do. u. Fr. 17:30 u. 20:30 Uhr / Sa. 14:30, 17:30 u. 20:30 Uhr / So. 14:30 u. 17:30 Uhr / Heiligabend 11:00 Uhr! / Mi. 14:30, 17:30 u. 20:30 Uhr


Am 25.12. keine Vorstellung!


Eintritt für Kinder: 5,- €
Erwachsene: 6,- €


Film FSK

Wir zeigen den GRINCH auch am 24.12. um 11:00 Uhr!

Wer kennt sie nicht, die Geschichte vom miesepetrigen, grünen GRINCH, der hoch über Whoville wohnt und Weihnachten verabscheut. Lediglich sein treuer Hund Max wird von ihm geduldet und erträgt dessen üble Laune. Als das Fest der Liebe vor der Tür steht, kommt dem GRINCH eine perfide Idee: Er wird Weihnachten stehlen!

>> mehr Info ...


Allerdings hat er seine Rechnung ohne die kleine Cindy-Lou gemacht, die sich fest vorgenommen hat den Weihnachtsmann einzufangen, um ihn dann um einen besonderen Gefallen zu bitten.
Herzerwärmend und doch komisch, visuell grandios inszeniert, entfaltet sich die bezaubernde Geschichte über den wahren Geist der Weihnacht.

Mary Poppins' Rückkehr

Mary Poppins' Rückkehr


Do. 27.12. bis Mi. 9.1.2019
Täglich 17:00 und 20:30 Uhr / Sonntag nur 17:00 Uhr!


Am 31.12. keine Vorstellung!


Eintritt: 6,50 u. 7,- €


In einer komplett neuen Geschichte, die liebevoll den Geist des Originals aufleben lässt, kehrt Mary Poppins (Emily Blunt) in das Haus der Familie Banks zurück, um der nächsten Banks-Generation nach einem tragischen Verlust wieder Freude und Heiterkeit zu bringen.

>> mehr Info ...

Die 1930er im London der Depression: Michael (Ben Whishaw) und Jane (Emily Mortimer), die Geschwister aus „Mary Poppins“ von 1964, sind erwachsen geworden. Als Jane, die sich für Frauenrechte einsetzt, und Michael, der in der Bank arbeitet, in der schon sein Vater angestellt war, und der mit seinen drei Kindern und der Haushälterin Ellen (Julie Walters) nach wie vor in der Cherry Tree Lane Nr. 17 wohnt, einen schweren Verlust zu verkraften haben, bekommen sie prompt Hilfe vom geheimnisvollen Kindermädchen Mary Poppins (Emily Blunt). Sie hat ihre magischen Tricks nicht verlernt und außerdem eine Reihe teils skurrile Freunde dabei, darunter der optimistische Laternenanzünder Jack (Lin-Manuel Miranda) und ihre exzentrische Cousine Topsy (Meryl Streep). Gemeinsam bringen sie Spaß und Wunder zurück ins Leben der Familie Banks.